Wie Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website testen und verbessern können

Insbesondere seit Google den mobilen Index auch für die Desktop-Suchergebnisse ausgerollt hat, ist die Ladezeit einer Website ein zunehmend wichtiger Rankingfaktor. Die von Google zugrunde liegende Logik ist, dass eine schneller ladende Website ein besseres Nutzererlebnis bietet. Daher wird Google schneller ladende Webseiten bei vergleichbaren Inhalten bevorzugt anzeigen. Oder wie es das Online Magazin Searchengineland ausdrückt:

So the page speed of your mobile site will determine the rankings of your mobile site and desktop site in Google.

Quelle Searchegineland

Kostenloses Tool um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu testen

Geschwindigkeit Ihrer Website testen und verbessern können

Screenshot: https://www.pagespeed.de/

Mit dem Tool Pagespeed können Sie kostenlos die Geschwindigkeit Ihrer Website testen. Geben Sie dazu einfach die URL Ihrer Website in das Tool ein. Erfahrungsgemäß beträgt eine gute Ladezeit unter 3 Sekunden. Aber SEO Themen sind immer relativ. Daher ist es für Sie am wichtigsten, wie schnell Ihre Website im Verhältnis zu den Webseiten Ihrer Wettbewerber lädt. Geben Sie zum Vergleich also auch mal die URLs Ihrer Mitbewerber in das Pagespeed Tool ein. Wenn Ihre Website deutlich langsamer lädt als die Seiten Ihrer Wettbewerber sollten Sie handeln.

Möglichkeiten die Geschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern

  1. Wenn Ihre Website auf WordPress basiert, können Sie das kostenlose Plugin WordPress Super Cache vom WordPress Gründer Mutterschiff Automattic installieren, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu erhöhen. Wie mit allen Plugins, besteht bei jeder neuen Installation ein geringes Risiko, dass das Plugin zu Konflikten mit anderen bereits installierten Plugins oder Ihrem Theme führt. Es ist daher generell empfehlenswert vor der Aktivierung von neuen Plugins ein Backup Ihrer WordPress Website zu erstellen.
  2. Wenn Sie Ihre Website bei 1und1 hosten, können Sie ein CDN (Content Delivery Network) nutzen. 1und1 bietet diesen Service aktuell 30 Tage kostenlos zum testen an. Wenn Sie mit dem Zugewinn an Geschwindigkeit zufrieden sind, können Sie ein CDN für 4,99€ pro Domain und Monat dauerhaft einrichten. Sie können das CDN über Ihr 1und1 Control Center auswählen.
  3. Eine weitere einfache Möglichkeit die Ladezeit Ihrer Website zu erhöhen liegt in der Verwendung von kleinen und wenn möglichst wenigen Bildern. Prüfen Sie daher, ob Sie Anzahl und Größe der Bilder auf Ihrer Website verringern können.
  4. Teurer aber am effektivsten, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu verbessern, dürfte das Hosting auf einem eigenen Server sein. Denn bei Hosting Anbietern wie 1und1 und Strato teilen Sie sich den Server mit anderen Webseitenbetreibern. Sie haben dadurch keine Kontrolle über die Auslastung der Server, auf dem Ihre Website läuft. Bevor Sie aber den unter Umständen nicht umkomplizierten Umzug Ihrer Website zu einem anderen Hostinganbieter erwägen, probieren Sie doch erstmal, ob die Schritte 1-3 die Geschwindigkeit Ihrer Website ausreichend erhöhen.

Viel Erfolg!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Termine für neue Workshops & Seminare

Tragen Sie sich in unseren kostenlosen Terminverteielr ein.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Bitte klicken Sie noch auf den Link in der Bestätigungsmail, um Ihre Eintragung abzuschließen.