Screenshot Google Adwords Anzeigen

Statt 3 werden bis zu 4 Ergebnisse über den organischen Suchergebnissen stehen. Die rechte Anzeigenspalte fällt weg. Screenshot Google

Wie das US Online Marketing Magazin Searchengineland berichtet, wird Google weltweit die rechte Adwords Anzeigenspalte abschaffen und stattdessen bis zu 4 Anzeigen über den organischen Suchergebnissen anzeigen. Damit wird es für Webseitenbetreiber umso wichtiger für ein Keyword unter den ersten 2-3 Suchergebnissen zu ranken. Denn jede weitere Anzeige über den organischen Suchergebnissen wird dazu führen, dass Nutzer eher auf eine Anzeige als auf ein organisches Suchergebnis klicken. Google begründet die Änderung mit der Angleichung der Mobilen- und der Desktopansicht. Allerdings wird es für Anbieter damit ebenfalls umso wichtiger Adwords Anzeigen zu schalten und somit dürfte die Hauptmotivation in der Steigerung von Googles Anzeigenerlösen liegen.

Weniger Adwords Anzeigen bringen mehr Umsatz – wie kann das sein?

Warum die Maßnahme für Google sinnvoll ist, erklärt sich ganz einfach aus dem Geschäftsmodell von Google Adwords. Google wird nur für Klicks auf Anzeigen vergütet und Google wird sicher genau analysiert haben, dass die Klickrate von 4 Anzeigen über den Suchergebnissen höher ist als die Klickrate auf Anzeigen in der Seitenleiste. Es geht also nicht um die Anzahl der Werbeeinblendungen, sondern einzig und allein um die Wahrscheinlichkeit, dass eine Anzeige geklickt wird. Diese Wahrscheinlichkeit ist natürlich um so größer je früher der Nutzer die Anzeige sieht. Keiner außer Google weiss genau, wie sich die Klicks auf Anzeigen und organische Suchergebnisse verteilen, aber Rand Fishkin von Moz vermutet, dass die Verteilung in manchen Branchen bereits bis zu 30% zugunsten der Anzeigen liegen könnte. Die neue Maßnahme von Google wird den Anteil der Klicks auf Anzeigen daher weiter erhöhen und damit für Google mehr Umsatz generieren.

Ausnahme zur Änderung in der Einblendung von Anzeigen

Google wird auch weiterhin auf Desktopgeräten eine Seitenleiste mit Anzeigen einblenden, wenn die Suchanfrage sich auf konkrete Produkte bezieht und Google dann PLAs (Product Listing Ads) anzeigen kann.

Seminartermine & ausgewählte Tipps

Tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalten Sie unsere aktuellen Seminartermine für WordPress, Online Marketing, Excel, Zeitmanagement sowie weitere Themen und Tipps. 

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Bitte klicken Sie noch auf den Link in der Bestätigungsmail, um Ihre Eintragung abzuschließen.