Die top 3 WordPress SEO Maßnahmen in der Übersicht

WordPress SEOUnter WordPress SEO versteht man primär die Onpage Optimierung einer Website. Mit Onpage Optimierung sind alle Maßnehmen gemeint, die Sie als Seitenbetreiber selbst auf Ihrer Webseite durchführen können.  Speziell für WordPress Webseiten gibt es dabei einige Besonderheiten zu beachten. Lesen Sie hier, wie Sie mit WordPress Plugins (z.B. SEO by Yoast) Inhalte suchmaschinenoptimiert publizieren. Darüber hinaus stellen wir Ihnen aber ebenfalls ein paar Tipps für Ihre Offpage Optimierung vor. Dieser Artikel richtet sich speziell an Teilnehmer unserer WordPress Schulung, die die im Seminar angesprochenen Online Marketing Tools einsetzen möchten.

Übersicht über die wichigsten top 3 WordPress SEO Maßnahmen

  1. Die richtige Überschriftenstruktur: Der Seitentitel ist in WordPress als Standard in H1 eingestellt. Um Klarheit für das Thema einer Seite zu schaffen, sollten Sie H1 Überschriften nur einmal pro Seite verwenden. Demnach empfiehlt es sich als höchte Überschriftenebene mit H2 in WordPress zu beginnen und dann entsprechende Unterüberschriften (H3 bis H5) einzusetzen. Es muss allerdings angemerkt werden, dass manche Themes die Voreinstellung der H1 Überschrift als Seitentitel überschreiben.
  2. Verwenden Sie das WordPress SEO Plugin von Yoast zur Onpage Optimierung
  3. Generieren Sie eine eine XML-Sitemap für die Google Webmaster Tools mit dem WordPress SEO Plugin von Yoast

Warum ist WordPress SEO wichtig?

Wenn Sie Ihre Website als Online Marketing Instrument nutzen möchten, das Anfragen für Sie generiert, wollen Sie natürlich das so viele Personen Ihrer Zielgruppe wie möglich Ihre Website sehen. Prinzipiell haben Sie dazu zwei Möglichkeiten. Erstens, Sie buchen Werbung über Facebook oder Google Adwords. Damit können Sie durch Anzeigen unmittelbar Besucher für Ihre Website gewinnen. Der Haken ist allerdings, dass diese Form des Online Marketings sehr teuer sein kann, denn Sie zahlen für jeden Klick und wenn Sie Ihre Anzeigen abschalten, funktioniert Ihre Website nicht mehr als Marketingkanal. Nachhaltiger und in der Regel wesentlich günstiger ist es daher zweitens, wenn Sie Besucher organisch über Google Suchanfragen gewinnen. Allerdings hat auch dieser Weg seine Haken,  denn je nachdem für welche Suchbegriffe Sie gefunden werden möchten, sind die ersten Plätze für die Google Suchergebnisse mehr oder weniger hart umkämpft. Zudem ist es wichtig sich klar zu werden, dass allein die ersten fünf Ergebnisse für Suchanfragen in Google rund 80% der Klicks erhalten.

WordPress SEO Vorgehensweise für Einsteiger

Bestimmung der Keywords über Google Adwords, für die Sie gefunden werden möchten:

  1. Melden Sie sich in Google Adwords an.
  2. Gehen Sie auf Tools und dann auf Keyword Planer
  3. Im Keyword Planer geben Sie die Suchbegriffe ein, für die Sie gefunden werden möchten
  4. Lassen Sie sich die Ergebnisse anzeigen und klicken Sie dann auf Keyword-Ideen
  5. Wählen Sie Keywords die ein möglichst hohes Suchvolumen haben (ob ein Suchvolumen hoch oder niedrig ist, ist natürlich relativ und hängt von der jeweiligen Branche ab)
  6. Am besten wählen Sie Keywords die aus zwei oder drei Begriffen bestehen, da hier der Wettbewerb in der Regel weniger intensiv ist und die Absicht hinter der Suchanfrage konkreter ist, als bei Einwortsuchanfragen
  7. Notieren Sie sich die 5-10 wichtigsten Suchbegriffe für die Sie gefunden werden möchten

Suchmaschinenoptimierte Inhalte erstellen mit dem Plugin SEO by Yoast:

  1. Laden Sie sich das WordPress Plugin SEO by Yoast herunter und aktivieren Sie es. Mit Hilfe dieses Plugins nutzen Sie eine der wertvollsten Programme für Ihr WordPress SEO. Manche unserer Seminarteilnehmer wenden  ein, dass durch die häufige Verbreitung von WordPress ja quasi jeder die WordPress SEO Maßnahmen von Yoast befolgt. Dem ist entgegenzuhalten, dass in dem entwickelten Onlinemarkt indem wir uns befinden, die vom SEO Yoast Plugin vorgeschlagen Schritte das absolute Minimum ist, was jeder Webseitenbetreiber umsetzen sollte, damit Onlineinhalte eine Chance auf ein gutes Ranking haben. Zudem läuft inzwischen zwar ca. jede 5 Seite im Internet auf Basis von WordPress. Dies bedeutet aber auch, dass 4 von 5 Seiten eben nicht WordPress nutzen und Sie mit dem WordPress SEO Plugin von Yoast einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern haben sollten.
  2. Erstellen Sie die Seiten mit den für Sie relevantesten Keywords und befolgen Sie SEO Ampel und die Vorschläge, die Ihnen das WordPress SEO Plugin von Yoast anbietet. Wenn die SEO Ampel auf grün steht, können Sie Ihre Inhalte publizieren

Vorschläge für OffPage Maßnahmen

  • Teilen Sie Ihre Inhalte über Social Media Kanäle
  • Tragen Sie Ihre Webseite in für Ihre Branche relevante Verzeichnisse ein
  • Erstellen Sie Pressemitteilungen und publizieren Sie diese in Portalen wie z.B. openpr.de

Viel Erfolg!

Weiterführende Quellen und lesenswerte Artikel für Ihre WordPress SEO Maßnahmen:

Seminartermine & ausgewählte Tipps

Tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein und erhalten Sie unsere aktuellen Seminartermine für WordPress, Online Marketing, Excel, Zeitmanagement sowie weitere Themen und Tipps. 

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Bitte klicken Sie noch auf den Link in der Bestätigungsmail, um Ihre Eintragung abzuschließen.