Umsatz ist gleich das Produkt aus Menge mal Preis. Damit aus Nebenprojekten der Schritt in die Selbstständigkeit gelingt, ist es hilfreich zu verstehen, welche Alternativen prinzipiell bestehen, um 100.000€ zu generieren. Der folgende Artikel greift die Überlegungen von Christoph Janz für Startups auf und überträgt sie auf Überlegungen zum Selbständig machen.

Um 100.000€ zu erzielen benötigen Sie im Grunde pro Jahr:

  • 1 Kunden, der Ihnen 100.000€ zahlt
  • 10 Kunden, die Ihnen 10.000€ zahlen
  • 100 Kunden, die Ihnen 1.000€ zahlen
  • 1.000 Kunden, die Ihnen 100€ zahlen
  • 10.000 Kunden, die Ihnen 10€ zahlen
  • 100.000 Kunden, die Ihnen 1€ zahlen




Anzeige

Beispiele und Voraussetzungen um 100.000€ zu erzielen

Umsatz1 Kunde der Ihnen 100.000€ pro Jahr zahlt:

Dieses Modell funktioniert für spezialisierte Freelancer, wie z.B. Softwareentwickler und Berater, die von einem Kunden für ein halbes Jahr zu einem Tagessatz von 1.000€ gebucht werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass es Ihnen gelingt einem Kunden einen Servicevertrag zu verkaufen, wie z.B. eine Kundenbefragung an 100 Standorten eines Einzelhändlers und dieses Servicepaket zum Gesamtpreis von 100.000€ verkaufen. Eine dritte Möglichkeit ist das Modell der Monatspauschale (auch als retainer bezeichnet), auf dem viele Agenturen basieren. Ein Kunden zahlt Ihnen jeden Monat 10.000€ damit Sie als Agentur z.B. den Content für Social Media Kanäle erstellen und die Kanäle betreuen.

Voraussetzung für die Gewinnung solcher Großkunden ist es, dass es Ihnen Ihnen gelingt, dem Unternehmen zu zeigen, dass es mit Ihrer Hilfe mehr als 100.000€ sparen oder zusätzliche Einnahmen von mehr als 100.000€ erzielen kann. 100.000€ wirken viel, sind aber in großen Unternehmen weniger als die Kosten für eine mittlere Führungskraft pro Jahr.

 

10 Kunden, die Ihnen 10.000€ pro Jahr zahlen:

Auch in diesem Segment ist die Arbeit mit Monatspauschalen verbreitet. 10 Kunden, die Ihnen jeden Monat 1.000€ für Services zahlen. Beispiele von Dienstleistungen, die in diesen Bereich fallen sind Buchhaltungdienste, Marketingservices, monatliche Mitarbeiterschulungen als Managed Training Service. Alternativ können Sie natürlich auch 10 Produkte oder Dienstleistungen zum Einmalpreis von 10.000€ absetzen. Beispiele hierfür können sein, die Erstellung einer Firmenhomepage oder die Organisation von Firmenevents.

Fortsetzung folgt.

Welche anderen Arten um 100.000€ Umsatz zu generieren haben wir übersehen? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Workshops, die Sie weiterbringen

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie aktuelle Termine zu unseren bundesweiten Trainings.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Bitte klicken Sie noch auf den Link in der Bestätigungsmail, um Ihre Eintragung abzuschließen.