Das PageRank System nach Wikipedia: „PageRank works by counting the number and quality of links to a page to determine a rough estimate of how important the website is. The underlying assumption is that more important websites are likely to receive more links from other websites.“ Quelle https://en.wikipedia.org/wiki/Pagerank

Was Google anders als andere Suchmaschinen macht

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Google und anderen Suchmaschinen ist Googles PageRank. Dieser nach dem Google Gründer Larry Page benannte Algorithmus teilt die Autorität von Webseiten in einer Skala von 0 bis 10 ein. Die Idee zu Google und zum PageRank ist Larry Page 1997 gekommen. Der damals 24-jährige Page schrieb in Stanford an seiner Doktorarbeit. Dabei fiel ihm auf, dass er manche Quellen häufiger zitierte als andere Quellen. Schnell kam er zu dem Schluss, dass manche Quellen relevanter sein mussten als andere und die Idee für Google war geboren. Page hat seine Idee dann gemeinsam mit seinem Mitgründer Sergey Brin auf ihre Suchmaschine Google übertragen, die 1998 an den Start ging (Page hat seine Doktorarbeit im übrigen bis heute nicht abgeschlossen). Im Kern umfasst das System zwei Komponenten:

  • Wie viele Links zu einer Website verweisen
  • Wie wichtig diese Links sind

Das PageRank System kurz erklört

Wie der Google PageRank im Detail funktioniert erklärt ebenfalls Matt Cutts ganz verständlich:

https://www.youtube.com/watch?v=-mUI1g5PZXI

Das System basiert auf der Annahme, dass hochwertige Inhalte häufiger von hochwertigen Webseiten verlinkt werden als schwache Inhalte. Der PageRank ist eine Skala von 0 – 10, die Webseiten in ihre Qualität einstuft. Je höher die Punktzahl, desto höher die Autorität (Authority) einer Website. Jede Website beginnt bei Null und kann maximal den Status 10 erreichen. Typische Webseiten mit einem PageRank 10 sind z.B. Wikipedia, FAZ, Spiegel, New York Times. Alles Webseiten auf die häufig als Quelle verwiesen (verlinkt) wird. Der PageRank setzt sich zusammen aus der Domain Authority und der Site Authority.

PageRank bestimmen - moz tool

Beispiel um den PageRank zu ermitteln (Quelle MOZ Open Site Explorer https://moz.com/researchtools/ose)

Das zeigt sich darin, dass nicht jede Seite völlig frei für sich um ein Ranking kämpfen kann, sondern die Autorität der Domain für ein Thema maßgeblich das Ranking der einzelnen Seite beeinflusst. In welchem Verhältnis Domain und Site Authority zueinander stehen weiss aber nur Google.

  • Was bedeutet das nun für Sie in Praxis?: Damit eine Domain Chancen auf eine hohe Autorität hat, sollte sie sich auf ein Themenfeld fokussieren, d.h. Ihre Website sollte eine thematische Konsistenz aufweisen. Mit anderen Worten, wenn Ihre Webseite z.B. Kinderbücher vorstellt und sie nun einen Artikel über Restaurants veröffentlichen, werden Sie für diesen Artikel so gut er auch geschrieben sein mag, kaum ranken, da die Autorität ihrer Website im Bereich Kinderbücher liegt.
  • Prüfen Sie Ihren PageRank: Um ihn zu ermitteln gibt es verschiedene Wege. Zum einen gibt es ein Chrome Plugin, das den PageRank für jede Seite anzeigt. Zum anderen gibt es das Tool MOZ Open Site Explorer. Moz hat eine eigene Software zur Modellierung des Page Ranks geschrieben. Die von Moz verwendete Skala reicht allerdings von 0-100: https://moz.com/researchtools/ose/

Workshops, die Sie weiterbringen

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie aktuelle Termine zu unseren bundesweiten Trainings.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen. Bitte klicken Sie noch auf den Link in der Bestätigungsmail, um Ihre Eintragung abzuschließen.